Molkereien
September 4, 2016
Lebensmittellogistik
April 23, 2014

Branche

Lebensmittelherstellung

Region

Sachsen-Anhalt

Auftrag

Neue Zentralkälteanlage für Produktionsbetrieb

Technische Daten

  • Kälteleistung: 1574 kW im 1. BA
  • Kältemittel: R717 (Ammoniak)
  • Kältemittelmenge: ca. 2,8 to im 1. BA
  • Verdampfungstemperatur: -36°C / -10°C
  • Kondensationstemperatur: +32°C

Kurzbeschreibung

  • Erweiterung der Feinkost-Produktion mit neuen Kühllagerflächen für Fertigwaren.
  • Zweistufige NH3-Kälteanlage mit Pumpenzwangsumlauf bei direkter Verdampfung des Kältemittels. Überfluteter Betrieb im Mitteldruckbereich und Trockenexpansion im TK-Bereich.
  • Wärmerückgewinnung über Ölkühlung der Schraubenverdichter mit Einspeisung in bauseitigen Heizwasserkreislauf.
  • Aufstellung der Kälteerzeugung in einem separaten Kältemaschinenraum (Neubau).
  • Schrittweiser Anschluss alter Verbraucher an die neue Kälteanlage.
  • Übernahme der Wärmepumpenanlage aus dem Bestand.
  • Schalt- u. Steuerschrank mit Hauptschalter 1600 A; Steuerung mittels SPS Fabrikat Siemens S7-1500-Serie.
error: Content is protected !!